Was ist Mediation?

„Ich bin frei, denn ich bin einer Wirklichkeit nicht ausgeliefert, sondern kann sie gestalten“ (Paul Watzlawick). Diese Freiheit von der Watzlawick spricht, nehmen immer mehr Menschen für sich in Anspruch und vertrauen sich mit ihrem Konflikt ausgebildeten Mediator*innen an. Diese führen sie durch ein Mediationsverfahren, das -in der Regel- mit einer  ersten Schilderung des Konfliktes durch die Konfliktparteien beginnt und mit einer gemeinsam getroffenen, rechtsverbindlichen Abschlussvereinbarung endet. Ziel jeder Mediation- und dies trifft insbesondere auf Mediation in Familien zu- ist es, dass die Beteiligten zu einem „Verhältnis der freundlichen Distanz“ (Ripke & Bastine, 2017, S. 527) gelangen. Dies erscheint in der Familienmediation deshalb von besonderer Wichtigkeit, weil die Beziehungen in Familien auf Dauer angelegt sind. Insbesondere dann, wenn Kinder und/oder anderer Familienangehörige betroffen sind, ist eine Konfliktlösungsmethode die beziehungserhaltend arbeitet, einer Konfliktlösung durch Rechtsprechung vorzuziehen.

Familienkonflikte, insbesondere um Trennung und Scheidung zeichnen sich durch eine hohe emotionale Belastung auf Seiten der Mediant*innen  aus. Dies ist auf eine längere gemeinsame Beziehungsgeschichte  zurückzuführen, in der Kränkungen und Verletzungen entstanden  und  häufig unbearbeitet  geblieben sind.  Hinzu kommen  der  drohende Verlust von materiellen Werten, sowie der Rückzug oder die Einflussnahme von Dritten. Die Komplexität dieser Problematik kann zu  einer Hilflosigkeit führen, die in einem bis dahin unbekannten Ausmaß alle Beteiligten an ihre Grenzen bringt.  Um hier hilfreich zu begleiten, bedarf es von Seiten der Mediator*innen einer Haltung des Respekts vor der Persönlichkeit der Mediant*innen und eines Menschenbildes das zutiefst humanistisch und den Menschen zugewandt ist ohne irgendeine Art der Wertung. 

Maßgebend für den Erfolg der Mediation sind auf Seite der Mediant*innen der Wille und die Entscheidung die entstandenen Konflikte in eigener Verantwortung zu lösen.

Haben Sie Fragen zur Mediation, dann nehmen Sie Kontakt auf unter 0176 52604619 oder info@straub-pfeiffer.de